Urlaub auf Fuerteventura

Auf Fuerteventura kann das ganze Jahr über ein traumhafter Urlaub verlebt werden. Die großen Touristenzentren liegen im Osten der Insel, wo auch die meisten Hotels stehen. Puerto del Rosario, die Hauptstadt, eignet sich sowohl für Familien mit Kindern, als auch für Nachtschwärmer. Die erste Kathedrale, die auf den kanarischen Insel errichtet wurde, befindet sich in Betancuria. Im Jahr 1410 wurde sie gebaut und besitzt eine dreischiffige Form. Die American Star, ein früheres Luxusschiff, kann der Urlauber in der Nähe von Pájara bestaunen. Das Wrack ist nur aus der Ferne zu beobachten, da ein Betreten verboten ist. Ein besonderes Highlight ist der Vulkan Tindaya, den viele Wanderer aufsuchen. r isst insgesamt 397 Meter hoch und bietet einen traumhaften Blick auf die Region, wenn der Gipfel erreicht wurde. Fuerteventura ist ein Paradies für alle Wanderfreunde. Auf den ersten Blick scheint die Insel überall gleich auszusehen, diese Meinung ändert der Reisende schnell, wenn er einmal damit angefangen hat, die Insel zu erkunden. Die Wanderwege sind sehr unterschiedlich lang. Einige sind nur 15 Kilometer lang, bei anderen braucht der Wanderer mehrere Stunden, um an sein Ziel zu gelangen. Eine Wanderung zum Berg Las Talahijas ist besonders lohnenswert. Der Weg beginnt von Morro Jable und geht weiter zum Fischerort Puerto la Cruz. Von hier aus gelangt der Wanderer schnell zum Leuchtturm, von wo aus es dann nach Norden geht. Für die Strecke muss rund zwei Stunden eingeplant werden und wird mit einem Blick auf die Halbinsel Jandia und den Atlantik belohnt. Ein weiteres Highlight ist eine Wanderung zu den Häusern “Casas de Mezquez”. Hier kommt der Reisende an einer Kapelle vorbei, bevor er sein Ziel erreicht. Diese ist für Besucher zugänglich und eignet sich hervorragend, um eine Pause einzulegen, bevor es weiter geht.